> Universitäts-Bibliothek -
'alles aus einer Hand'
>
|
|
|
|
|


> 7|07 göttingen

Universitäts-Bibliothek

Die Hauptbibliothek der Georg-August-Universität erhielt 1986-1992 ihren lange geplanten Neubau am Geisteswissenschaftlichen Zentrum auf dem Platz der Göttinger Sieben. Damit konnte die größte und die älteste heute noch existierende Uni in Niedersachsen mit ihrem 1993 eingeweihten Wissenschaftsarchiv ins neue Jahrtausend starten.

Rund 600 Arbeitsplätze stehen in den geräumigen, lichtdurchfluteten Lesebereichen bereit, über eine halbe Million Bücher sind direkt zugänglich. Dank moderner EDV- und Kommunikationstechnologie gehört die Bibliothek mit rund 4,5 Millionen Bänden zu den größten Deutschlands, 2002 wurde sie als nationale 'Bibliothek des Jahres' ausgezeichnet.

Die Architektur mit ihren fünf Finger-förmig angeordneten Gebäudetrakten suggeriert 'alles aus einer Hand', was durch die weiteren Funktionen als Niedersächsische Staatsbibliothek, mit speziellen Sammelgebieten plus besondere Organisationsdienste (z. B. Büchertransport) bestätigt wird.

Die Ausstellungsräume im historischen Gebäude der Paulinerkirche gelten als die schönsten Niedersachsens, und auch hier bewegt sich das Lesematerial der Wissenschaft in die Zukunft: mit der Erweiterung zur Forschungsbibliothek und dem Göttinger Digitalisierungszentrum, wo Bücher für den Online-Zugang übersetzt·werden.



> home