> Galerie ART SUPPLEMENT - Dietrich Kühnes Fotos vom Literaturherbst 2019

>
|
|
|
|
|


> *** wichtiger hinweis: hallo göttingen vermittelt cookies durch

einbindung externer websites - hier surfen bitte nur auf eigene verantwortung ***



> 12|19 fotografie

Bilder zu Wörtern

Den diesjährigen Göttinger Literaturherbst hat Dietrich Kühne mit seiner Kamera konserviert - die Galerie ART SUPPLEMENT stellt eine Auswahl vor.


Rund 15.000 Bilder hat Kühne anlässlich seiner Premiere bei der Göttinger Traditionsveranstaltung gemacht - 180 Fotos kamen schließlich in die Galerie, die von Jan-Jacek unter Mitarbeit von Miriam Hilker geführt wird.

Wer keine der diesjährigen Veranstaltungen besucht hat, kann sich im Wortsinn "ein Bild machen", welche Facetten beispielsweise Joachim Gauck, Nina Kunzendorf und Ulrich Tukur rein optisch bieten. Und wer dabei war, findet sich vielleicht im fotografierten Publikum wieder.

Was bleibt, ist der analoge Zauber von Kühnes Momentaufnahmen, die noch bis zum 13. Dezember zu sehen sind.

Wo? Galerie ART SUPPLEMENT, Burgstraße 37a

Wann? Montag bis Freitag, 15 - 18 Uhr, Sonntag, 11 - 13 Uhr


Göttinger Literaturherbst 2019

"Mit rund 19.400 Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet feierte der 28. Göttinger Literaturherbst, Norddeutschlands größtes Literaturfestival, vom 18. bis 28. Oktober 2019 ein rauschendes Fest der Gegenwartsliteratur. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher blieb auf dem Rekordniveau des Vorjahres.

Star der letzten Veranstaltung am Montag war der Filmemacher Andreas Dresen, zu dessen Veranstaltung mehr als 360 Fans erschienen. An insgesamt 11 Tagen standen rund 80 Veranstaltungen an 37 Spielstätten auf dem Festivalprogramm.

Mit dabei waren Größen der Literaturszene sowie prominente Namen aus Kultur, Wissenschaft und Politik, darunter die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, der aktuelle Träger des Deutschen Buchpreises Saša Stanišic, Joachim Gauck, Ulrich Tukur, Rufus Beck, Doris Dörrie, Wolf Biermann, Eva Illouz, Sophie Passmann oder Luisa Neubauer." (Literaturherbst über Literaturherbst)



> home