> Coolinaria - finnische Kürbissuppe
>
|
|
|
|
|


> 12|19 coolinaria

Kürbissuppe á là Ludi

Diese vegetarische Variante kocht der finnische Komponist Ludi im elektrischen Roman 'Drehstrommusik'.*

*So steht es zumindest geschrieben


> "Ein Rezept für zwei: Hokkaido-Kürbis, mittelgroß - eine große oder zwei kleine Zwiebeln (oder 1 1/2 mittelgroße Zwiebeln) - eine Knoblauchzehe - 2 Esslöffel Olivenöl - Weißwein - Wasser - Salz/Gemüsebrühe - 1/2 Teelöffel Senf - 1/2 Teelöffel Honig

Die Zwiebeln grob würfeln und den Knoblauch in kleine Stücke schneiden. Beides in einem Topf mit dem Olivenöl andünsten. Den Kürbis nicht von der Schale befreien, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Kürbis in den Topf geben, kurz mitdünsten und mit leicht gesalzenem Wasser oder Gemüsebrühe bis knapp unter die oberen Kürbisstücke auffüllen.

Auf kleiner Temperatur köcheln lassen, bis der Kürbis weich wird. Alles zusammen mit einem Pürierstab oder in einem Mixer in Suppenform bringen. Mit etwas Senf und Honig abschmecken. Anschließend die Kokosmilch einrühren, ein paar Minuten abwarten (Tisch gedeckt? Getränke bereit?) und: Servieren.

Wer's lieber scharf mag: Der Kürbis erhält als Partnerin eine Peperoni (sehr klein geschnitten)."


Aktueller Nachtrag

Ob der kochende Komponist aufgrund seiner skandinavischen Migration auf Curry oder Kurkuma verzichtet? Wer weiß... :-)

P.S. Mit Liebe gekocht? Sempre...



> home